Der Apple Pencil lässt sich erfreulich einfach mit einem iPad koppeln. Dazu muss der Zeichenstift lediglich mit dem Lightning-Anschluss des Tablets verbunden werden, direkt darauf sollte eine entsprechende Bildschirmmeldung angezeigt werden und ihr schließt den Prozess mit der Taste „Koppeln“ ab. Warum aber verliert der Zeichenstift immer mal wieder die Verbindung zum iPad und es wird in der Folge ein erneuter Kopplungsprozess erforderlich? Apple zufolge bleibt der Pencil dauerhaft, aber mit Einschränkungen mit dem iPad verbunden. Eine erneute Kopplung wird in folgenden Fällen nötig: Während Letzteres logisch erscheint, können die ersten beiden Punkte für Verunsicherung sorgen. Dank des einfachen Kopplungsprozesses bleibt der damit verbundene Aufwand immerhin erfreulich gering. Ein kleiner Tipp noch: Wenn die Taste „Koppeln“ nicht direkt nachdem der Stift mit dem iPad verbunden wird angezeigt wird, holt euch erstmal einen Kaffee. Möglicherweise ist der Akku des Stiftes nicht ausreichend geladen, in diesem Fall kann es bis zu 60 Sekunden dauern, bis der Vorgang startet. „Immer mal wieder“? Ich musste den noch nie neu koppeln. Ich musste ihn gar nur das allererste Mal koppeln. Se...